Erdstrahlen – die unterschätzte Gesundheitsgefahr

Unsichtbare Gefahren rauben Ihnen den Schlaf

Erstrahlen-”geopathische Belastungen”-Störfelder-Globalgitternetz, dies alles sind Begrifflichkeiten, die fast jeder Verbraucher schon einmal gehört hat. Leider setzen sich die wenigsten Menschen mit den tatsächlichen Gefahren auseinander, die im ganz alltäglichen Leben hiervon ausgehen könnten. Auch wenn, bis heute, die Existenz von Störfeldern oder Erdstrahlen, wissenschaftlich noch nicht gesichert ist, so gibt es doch eine Vielzahl von Erfahrungswerten und empirischen Daten, die auf das Vorhandensein dieses Phänomens hindeuten. Man kann es sich so vorstellen, dass Erdstrahlen, ähnlich wie Magnetwellen oder der elektrische Strom, nicht unmittelbar durch unsere Sinne wahrgenommen werden können. Dennoch ist eine unmittelbare Einwirkung auf unsere Befindlichkeit verifizierbar, es gibt beispielsweise sogenannte elektrosensible Personen, die auf das Vorhandensein von Mobilfunkstrahlung, Mikrowellen oder Sendemastfrequenzen sehr empfindlich reagieren.

Erste gesundheitliche Einschränkungen zeigen sich vornehmlich im psychosomatischen oder auch seelischen Bereich. Eine Vielzahl von Beschwerden/Symptomen wurde beschrieben. Nicht alles kann jedoch von der sogenannten Schulmedizin diesen Phänomenen zweifelsfrei zugeordnet werden. So stehen die Betroffenen oft unter einen großen Leidensdruck oder haben eine mehrjährige Odyssee von Arzt zu Arzt, von Heilpraktiker zu Heilpraktiker oder von Klinik zu Klinik hinter sich. Meistens kann nicht umfangreich geholfen werden; oft aber werden die Patienten auch nicht ernst genommen und das Leiden als rein “psychisch” abgestempelt. Wichtige, in diesem Zusammenhang immer wieder geäußerte Gesundheitsprobleme sind vor allem Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Herzrasen oder dauerhafte Schmerzzustände, besonders der Muskulatur.

Als Ihr persönlicher Baubiologe und Rutengänger vermag ich individuell auf Ihre konkrete Situation einzugehen. Sie erhalten von mir keine Lösungen “von der Stange”, sondern stets ein ganzheitliches Paket und eine umfassende Beratung. Ganz besonders stolz macht mich die Tatsache, dass ich in meiner Arbeit präventiv ansetzen kann, dies bedeutet für Sie als Kunde, dass innerhalb Ihres Wohnbereiches Probleme von mir erkannt und im Vorhinein beseitigt werden, so dass es erst gar nicht zur Ausprägung von Gesundheitsstörungen kommen kann.

Eine eingehende beispielsweise Schlafplatzuntersuchung bei Ihnen zu Hause wird Ihnen die Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie in Zukunft, abgeschirmt von Erdstrahlen und geopathogenen Einflüssen, eine ganz neues Lebens-und Gesundheitsgefühl erleben können. Ihre Stimmung wird sich merklich aufhellen, Ihr allgemeiner Gesundheitszustand sich verbessern und Ihre Laune und Lebenslust ansteigen.

Baubiologie ist die Lehre vom gesunden Wohnen

Die Schlafplatzuntersuchung ist Teil der Haus- bzw. Wohnungsuntersuchung. Es gibt viele Mitbürger, die leider nicht nach einer durchschlafenen Nacht ausgeruht und fit aufwachen. Deshalb ist eine Schlafplatzuntersuchung sehr interessant, da man in seinem Schlafplatz eine sehr lange Zeit des Tages verbringt um zu regenerieren und sich auszuruhen, eben einfach um neue Kraft für den nachsten Tag zu tanken. Wenn der Schlafplatz aber beeinträchtigt ist, kann dies zu verspannten Muskeln, erhöhtem Puls und Herzschlag und eine Reduktion der Melatoninproduktion in der Zwirbeldrüse führen. Dadurch können Stresshormone ausgeschüttet werden und einiges mehr. Wenn diese Funktionen nur für kurze Zeit zurückgeschraubt werden, ist das kein Problem, aber die Nacht ist ja bekanntlich lang. Wer weiß was für nachteilige Auswirkungen das haben kann? Gerade nachts bewegt man sich weniger, sodass durch Erdstrahlen und Elektrosmog verschiedene physiologische Vorgänge im Körper verändert werden. Tagsüber dagegen ist das durch Bewegung anders, weil man immer wieder aus Belastungen herauskommt. Und das Elektrosmog und Erdstrahlen eine negative Wirkung auf den Körper haben ist ja nun mal umunstritten und bereits wissenschaftlich nachgewiesen. Wenn man morgens bereits müde aufwacht, Kopfschmerzen hat, die Augenpartien geschwollen sind und man über Rückenschmerzen klagt, sollte man doch mal eine Schlafplatzuntersuchung anstreben. Es kann sich auf jeden Fall nur lohnen.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.